18. Juni 2021

Gastbeitrag: „Loan Watch Wob“

Wir freuen uns euch den ersten Gastbeitrag auf Nummer 9 präsentieren zu können. Während der Länderspielpausen übergeben wir den Staffelstab auch in Zukunft an Gastautoren, die über spannende Themen schreiben werden. Heute startet diese Serie mit dem Twitter User „Kaestorfer“, der neben seinem Hauptaccount mit „Loan Watch Wob“ auf seinem zweiten Account die verliehenen und mit Rückkaufoption verkauften VfL-Spieler im Auge behält. Viel Spaß beim Lesen!

Der Twitter Account von „Loan Watch Wob“ (Screenshot) https://twitter.com/loanwatchwob?s=21

Wer ist Kaestorfer25 auf Twitter: 

Ich bin Woelfefan, 31 Jahre alt, und lebe nun bereits seit mehr als 3 Jahren als Exil-Wolfsburger in der Nähe von Stuttgart. Bei Twitter bin ich seit 2008. VfL-Fan bin ich seit 1996, als mich mein Vater das erste Mal mit ins Stadion genommen hat. 

Wie bin ich zum #LoanWatchWOB gekommen? 

Das ist relativ simpel. Ich interessiere mich neben den normalen Vereinsnews des VfL auch über alle anderen Dinge im Großen, breiten Fussballgeschäft. Wenn der VfL bereits Spieler verleiht oder aber mit einer Rückkaufoption (RKO) ausstattet, dann bin ich weiterhin an der Beobachtung der Spieler interessiert. Wie ich oben schon schrieb bin ich seit längerer Zeit ein User von Twitter und habe irgendwann mal angefangen mit dem Hashtag: #LoanWatchWOB. Nun habe ich mich nach längerem hin und her dazu entschlossen eine „eigene“ Twitter Seite dazu zu erstellen, auf der ich nicht nur die Hashtags #LoanWatchWOB, #RKOwatch, sondern auch die #EXWob Spieler gerne mal retweete, wenn es etwas Interessantes gibt, das sie erlebt haben. Auf dem Twitter-Kanal kann man sich relativ schnell über das Geschehen der Ex-Spieler informieren. 

Ich werde deshalb mal versuchen in regelmäßigen Abständen hier etwas niederzuschreiben, wie sich die Spieler bei ihren Vereinen derzeit machen und ob man sich eine Rückkehr vorstellen könnte. 

Stand: 09.10.20

Verliehen: 

Ulysses Llanez à Heerenveen (Holland) bis 2021

Spiele: 1

Einschätzung: Er gilt weiterhin als eines der größten US-Amerikanischen Talente und wurde deshalb nach Heerenveen verliehen, um dort Spielpraxis zu sammeln. Nachdem es bei ihm etwas länger mit der Spielberechtigung gedauert hat, konnte er seinen ersten Einsatz für das Team aus Holland feiern. Und zeigte sofort, welche Dribblingfähigkeit und Auge er besitzt. 

Marvin Stefaniak à Dynamo Dresden (2.Liga) 

Spiele: 0

Einschätzung: Der Wechsel auf Leihbasis kam doch etwas überraschend, da Stefaniak eigentlich noch ein Jahr nach Fürth verliehen gewesen wäre. Allerdings entschied man sich im bedierseitigen Einvernehmen darauf, die Leihe zu beenden. Nun spielt Marvin bei seinem Jugend- und Herzensverein Dynamo Dresden. Ich bin sehr gespannt, ob er an seine Leistungen vor seinem Wechsel zu uns noch mal anknüpfen kann. 

Rückkaufoptionen bei verkauften Spielern: 

John Yeboah à Willem II (Holland) 

Spiele: 3 

Tore: 1

Einschätzung: Nachdem John letztes Jahr schon einmal nach Holland zu VVV Venlo verliehen worden war, handelt es sich nun um einen Verkauf des Spielers zu Willem II nach Tilburg. John kam bisher auf 3 Einsätze und erzielte dabei sogar 1 Tor. Für die Europa-League hat es am Ende in der Qualifikation nicht gereicht. Man schied gegen die Rangers aus Glasgow aus. Es bleibt abzuwarten, ob sich Yeboah im Herrenfussball sofort durchsetzen kann und vor allem Konstanz in sein Spiel bekommt. Die technischen Fähigkeiten hat er und das 4-3-3 System von Willem II dürfte ihm da auch gelegen kommen.  

Julian Justvan à SC Paderborn (2.Liga) 

Spiele: 2 

Tore: 1 

Einschätzung: Vom Stammspieler der U23 ging es nun für Justvan zum 1.Liga Absteiger SC Paderborn. Mit der Rückennummer 10 soll er bei den Westfalen eine tragende Rolle im offensiven Mittelfeld spielen. Gegen den HSV gelang ihm bereits ein Assist. Der Sprung von Liga 4 in Liga2 sollte schon recht groß sein, aber Talent bringt er genug mit. Nun sollte sich zeigen, ob er sich dort durchbeißen kann und mit Leistung glänzt. 

Elvis Rexhbecaj à 1.FC Köln (1.Liga) 

Spiele: 3

Tore: 1

Einschätzung: Schon letzte Rückrunde spielte Elvis für Köln. Er kam auf insgesamt 13 Einsätze für den Karnevalsverein und gab 4 Assists. Es hieß lange Zeit, dass man Elvis mit einer Kaufoption nach Köln für 2 Jahre verliehen hätte. Nun kam jedoch raus, dass wir ihn mit einer RKO dorthin verkauft haben. Er entwickelt sich auch in dieser Saison extrem weiter. Bei seinen ersten 3 Spielen in dieser Saison erzielte der 22 Jährige bereits ein Tor gegen Gladbach. Ein sehenswerter Schuss auf 20 Metern. Bekommt er weiterhin Spielpraxis beim „Effzeh“ dann ist er sicherlich eine Option für die Zukunft, wenn der Preis stimmt. Über die Höhe der Rückkaufoption gibt es derzeit noch keine Information. 

Gibt es ein erkennbares System bei den Leihen und RKO? 

Es ist scheinbar nun auch bei uns zur Mode geworden, dass wir unsere Spieler mit einer RKO ausstatten. Scheinbar hat man aus den Fehlern bei den Abgaben von Victor Osimhen oder auch Landry Dimata gelernt, die nach ihren erfolgreichen Leihen von größeren Vereinen aufgekauft worden sind. Hier entging und oftmals eine gute Transfersumme. Mit der RKO haben wir das Veto-Recht bei solchen Transferangeboten der Vereine für unsere ehemaligen Spieler den Transfer anzunehmen. Ich bin sehr gespannt, ob wir in der Zukunft noch mal einen ehemaligen Wolf wieder bei uns begrüßen dürfen, wenn seine Leistungen bei den aufnehmenden Vereinen sich doch positiv geändert hat. Schäfer und Schmadtke scheinen hier wie gesagt etwas dazugelernt zu haben und am Ende ist es für beide Seiten eine win-win-Situation. Der abgebende Verein erhält einen guten Obolus und wir hoffentlich einen fertigeren Spieler, der seine Qualität entwickeln konnte und uns weiterhelfen kann. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.