18. Juni 2021

Gegnervorschau: #BVBWOB

Der Freitagabend wurde mit der Darts-WM begonnen, danach schlägt man sich mit dem Rose Bowl und Sugar Bowl die Nacht um die Ohren und dann wird man am Samstag wach und ist überrascht vom 14. Spieltag der deutschen Fußballbundesliga. Zum Glück spielt der VfL Wolfsburg erst am Sonntag um 15:30 Uhr in Dortmund. Die Reise nach Dortmund konnte man sich die letzten Jahre sparen und zwar nicht nur aus sportlichen Gründen. Der letzte Sieg in Dortmund konnte man am 08.12.2012 einfahren. Allerdings befindet sich der BVB zurzeit in einer Krise bzw. hinkt man seinen Ansprüchen hinterher. Wie stehen also die Chancen für drei Auswärtspunkte in Dortmund?

Da sich Haaland aus Dubai zurückgemeldet hat, stehen die Chancen für Dortmund wieder besser. Seit der Entlassung von Lucien Favre nach der 1:5-Niederlage gegen Stuttgart, hat Edin Terzic das Heft des Handels überreicht bekommen. Die Leistung des BVB unter Terzic kann man in meinen Augen nur bedingt bewerten, da er in sieben Tagen drei Spiele absolvieren musste. In der Zeit kann der Trainer seine Idee nicht umsetzen und auch eine Woche Training bis zum tabellarischen Topspiel am Sonntagmittag wird daran nicht viel ändern können. In diesen drei Spielen spielte der BVB zwei Mal im 4-3-3 und ein Mal im 4-2-3-1 System. Ich würde ein offensives 4-3-3 wie im Pokal gegen Braunschweig ausschließen, da einfach die Qualität des Gegners eine ganz andere sein wird. Es ist schwer dem BVB zurzeit richtig einzuschätzen, die jüngsten drei Partien kurz zusammengefasst: 2:1 Sieg gegen Bremen, das Spiel wurde gewonnen – das Ergebnis trügt ein wenig in meinen Augen. Den Ausgleichstreffer der Bremer muss man erst mal so machen und gegen Wolfsburg wieder Haaland stürmen und nicht Moukoko. Moukoko hat in diesem Spiel zwei Großchancen nicht nutzen können, aber ein Haaland nutzt diese Chancen. In diesem Spiel fällt der Ausgleich nach einem Fehlpass im Aufbauspiel der Dortmunder, wie auch gegen Stuttgart. Man kann daraus schließen, dass der BVB mit dem Pressing nicht so zurechtkommt, wie man es sich in Dortmund wünschen würde. Im anschließenden Spiel gegen Union Berlin gab es wieder schwerwiegende Fehlpässe in der Defensive der Dortmunder, es gab wieder gute Chancen für die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet, hinzukommen zwei Gegentore nach Ecken. Union ist ein unangenehmer Gegner, trotzdem ist der Anspruch der Dortmunder gegen solche Teams drei Punkte einzufahren. Last but not least ist da noch das Pokalspiel in Braunschweig. Nach zwölf Minuten geht der BVB in Führung und dann verwalten sie das Spiel runter und erzielen mit dem Abpfiff das zweite Tor des Abends.

Die Borussia aus Dortmund befindet sich in einer Krise, aber auch ein kriselndes Dortmund darf man nicht unterschätzen. Die Fehler der Dortmunder gegen Bremen und Berlin spielen dem VfL Wolfsburg in die Karten, da man sich an der Aller mit frühem Pressing und Toren nach ruhenden Bällen bestens auskennt. Zurzeit ist es nicht leicht für Dortmund: es fehlt die Leichtigkeit im Spiel und das merkt man auch. Die Rückkehr von Haaland darf man nicht unterschätzen, man kann es mit dem Wegfall von Wout Weghorst in Wolfsburg vergleichen. Solch ein Verlust tut weh und merkt man dann auch im Spiel, weil man einen solchen Spieler nicht eins zu eins ersetzen kann. Dortmund wird sich auf Wolfsburg freuen, weil sie anders spielen als Bremen oder Berlin. Dortmund ist immer für einen schnellen Konter gut und hat eine verdammt hohe Qualität im Kader. Es ist das Spiel zwischen dem Tabellenfünften Borussia Dortmund und dem Tabellenvierten aus Wolfsburg, darauf dürfen wir uns freuen. 

Im Anschluss kann um 18:00 Uhr mit dem Spiel FC Bayern München vs. FSV Mainz 05 und der NFL ab 19 Uhr bis spät in die Nacht das erste Sportwochenende im Jahr 2021 abgeschlossen werden. In diesem Sinne wünschen wir euch ein frohes neues und vor allem gesundes Jahr 2021!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.