18. Juni 2021

VfL-Vorschau: #WOBVfB

Zum Abschluss des Bundesliga Jahres 2020 empfängt der VfL Wolfsburg den VfB Stuttgart. Der VfL begann das Jahr 2020 mit einer Auswärtsniederlage in Köln gegen einen Aufsteiger. Die einzige Niederlage gegen einen Aufsteiger in den jüngsten 13 Partien. Nun endet dieses Jahr auch gegen einen Aufsteiger und der Kreis schließt sich und auch ein anderer Kreis wird sich schließen: Entweder verliert man wie zum Beginn des Kalenderjahres ein Spiel gegen einen Aufsteiger oder beendet bei einem Sieg das Jahr mit 24 Punkten auf dem Konto, wie im letzten Jahr.

Abgesehen davon ist diese Partie vor allem tabellarisch von großer Bedeutung, bei einem Sieg „überwintert“ man auf Platz 4 mit komfortablen 6 Punkten Vorsprung auf den ersten nicht europäischen Platz oder man „überwintert“ bei einer Niederlage auf Platz 7. Nach Wochen des Lobs in unserem Podcast, kommt bei dem Spiel wieder einige Fragen bei mir auf, wie zum Beispiel: 

Haben wir die letzten Wochen viel Glück gehabt und überperformt? 

Haben die Spieler das System Glasner verinnerlicht?

Wo steht der VfL Wolfsburg eigentlich?

Wie gut ist dieser VfL Wolfsburg in dieser Saison?

Grundsätzlich läuft diese Hinrunde gut und es ist auch meckern auf hohem Niveau, aber in meinem Kopf würde eine Niederlage gegen Stuttgart zur Ära Glasner passen. Man steht nicht schlecht da, aber man steht auch nicht besser da als noch vor einem Jahr. Ich freue mich trotzdem auf das Spiel und, nicht zu vergessen, unser VfL Wolfsburg ist diese Saison ein echte Heimmacht! 

Spätestens seit dem 5:1 in Dortmund ist jeder vor dem VfB Stuttgart gewarnt und weiß, diese Mannschaft ist keine Eintagsfliege! Die Mannschaft ist gewarnt und nach dem guten Auftritt in München sollte man sich auch belohnen gegen die Stuttgarter. Personell wird wahrscheinlich Guilavogui den Platz von Pongracic einnehmen, die restliche Aufstellung wird wohl eins zu eins wie in den vergangenen zwei Wochen aussehen. Die Mannschaft ist eingespielt, die Abläufe werden immer besser und die Mannschaft wirkt hungrig nach Erfolgen. Generell ist Stuttgart ein Gegner, der uns liegen müsste, weil Stuttgart auch selbst das Spiel machen kann und möchte. In dieser Saison tut man sich gegen tiefstehende Gegner schwer, welche meistens auch dem VfL die Aufgabe mitgeben, das Spiel zu machen. Es wird wichtig sein, dass man defensiv sicher steht und keine groben Fehler anbietet und im Spiel gegen den Ball eben genau solche Fehler zu erzwingen. Defensiv vertraue ich da komplett in unsere Mannschaft, dass sie mit dem unangenehmen Spielstil der Stuttgarter zu recht kommt. Ich sehe in diesem Spiel den Schlüssel zum Sieg in unserem offensiven Pressing, da man Stuttgart damit Ärgern und zu Fehlern zwingen wird. Denn defensiv sind die Schwaben alles andere als sattelfest.

Ich erwarte ein spannendes und intensives Spiel am 4. Advent mit dem besseren Ende für den VfL Wolfsburg. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.