20. September 2021

Vorschau: #FCUWOB

Der VfL Wolfsburg gastiert bei Eisern Union am Samstag um 15:30 Uhr, so wie man es sich als Fußballfan wünscht. Samstag 15:30 Uhr!

Lacroix und Roussillon werden wieder bzw. weiter ausfallen. Ansonsten müsste Glasner aus dem Vollen schöpfen können. Nach der zweiten Saisonniederlage und der zweiten Auswärtsniederlage in folge soll in Berlin die Trendwende gelingen. In meinen Augen sind die Niederlagen in München und Dortmund bitter, aber die Leistung auf dem Platz war in München gut und in Dortmund vor allem in der Anfangsphase sehr gut. Der VfL erspielt sich regelmäßig gute Torchancen, aber die Chancenverwertung ist ausbaufähig. Im Vergleich zur Startelf aus Dortmund wünsche ich mir einen Mehmedi in der Startelf und eine rechte Seite aus Mbabu und Baku, um diese defensivere Ausrichtung auszugleichen wäre ein Guilavogui neben Brooks in der Innenverteidigung eine gute Option. Der Wunsch nach Guilavogui kommt, weil Pongracic noch nicht die gewünschte Fitness hat. Wobei die fehlende Fitness beim Blick auf seinen jüngsten Infektionserkrankungen verständlich ist. Warum sollte Glasner ein solches Experiment eingehen? Den Zug zum Tor und zur Grundlinie von Baku gefällt mir sehr gut und zurzeit läuft Steffen seiner Form der letzten Saison hinterher. Guilavogui in der Innenverteidigung ist für mich eine Option auf Grund der Spielweise von Union Berlinwomit auch schon die Überleitung zur Union geschaffen wurde. Bei Union Berlin kann man fast schon Copy Paste SC Freiburg oder FC Augsburg machen. Die Spielidee von Union liegt darin hinten sicher zu stehen und mit schnellen Kontern vereinzelte Nadelstiche zu setzen. Im Vergleich zu Augsburg und Freiburg muss man die Stärke nach dem ruhenden Ball bei Union Berlin erwähnen. 58%, 70%, 62%, 67% und 68% sind die Ballbesitzwerte der letzten fünf Ligagegner von Union Berlin. Union Berlin überlässt dem Gegner das Spielgerät, aber durch ihre kompakte und tiefstehende Spielweise stehen sie auch defensiv verdammt sicher. Mit der fünfer Kette und Prömel und Andrich welche die Räume eng machen und auch mal als Abräumer agieren ist das Spiel gegen Union ein Geduldsspiel. Genau da sehe ich auch die Stärke von Union, sie stehen geordnet und diszipliniert in der Verteidigung. Es klingt immer blöd, aber Union zwingt den Gegner ihr Spiel auf. Union spielt jedes Wochenende dieses Geduldsspiel und sind darin geübt, die meisten Gegner sind es nicht gewohnt gegen einen so tiefstehenden Gegner zu spielen. Wenn dann ein Fehler gemacht wird geht es bei Union ganz schnell, vor allem durch das Tempo von Becker und Awoniyi. In letzter Zeit hat es oft geklingelt, wenn Awoniyi und Becker auf das Tor zustürmen und wenn es nicht klappt sind die ruhenden Bälle von Trimmel immer gefährlich. 

Es wird ein offenes Spiel und für Wolfsburg ein sehr schwieriges Spiel, da Union Berlin durch den guten Saisonstart mit entsprechendem Selbstbewusstsein spielen können. Wolfsburg darf nicht den Fehler machen und früh ins Hintertreffen geraten. Spieler wie Arnold, Schlager oder Mehmedi sind für geniale Pässe gut und darauf muss man hoffen, dass Steckpässe zu Torchancen führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.